Referenzprojekte | Kunststofftechnik

Erstellung eines Fortführungskonzeptes mit abschließender Fortführungsprognose in Anlehnung an den IDW S 6

Allgemeines zum Kunden
Branche: Kunststofftechnik
Unternehmensgröße: ca. 6,5 Mio. €
> 100 Mitarbeiter
Auftraggeber: Geschäftsführer
Daten zum Auftrag
Zeitdauer: 1. Quartal 2010 / 3 Monate
Projektaufwand: 20 Personentage
Honorar-Volumen: 24.000,- €

 

Projektteam
Projektteam Berater: 2 Berater
Projektteam Kunde: Geschäftsführer, Kaufm. Leiter, Controller, Abteilungsleiter
Weitere Spezialisten: --------
Rolle der Berater: Gutachter und Berater

 

Aufgabenstellung

Die Firma …… GmbH hatte bereits in 2008 erhebliche Verluste erwirtschaftet. Zusätzlich waren die aktuellen betriebswirtschaftlichen Auswertungen nicht glaubhaft und unschlüssig. Dies lag im Wesentlichen an Buchungsfehlern und Nichterfassung wesentlicher Positionen wie z. B. Bestandsveränderungen. Die bestehende Kalkulation war fehlerhaft und es bestand kein Controllingsystem. Die Bank wollte eine Aussage, wie die aktuelle Situation tatsächlich ist und wie die Chancen für das Unternehmen in Zukunft sind. Explizit wurden von Bankseite aus aussagefähige betriebswirtschaftliche Auswertungen, ein funktionierendes Controlling sowie ein darüber hinaus gehendes Reporting mit quartalsmäßiger Berichterstattung an die Bank gefordert.

 

Ziel der Beratung

 

Vorgehensweise

Bei der Beratung wurde wie folgt vorgegangen:

 

Herausforderungen

Die Herausforderungen des Projektes lagen in folgenden Punkten:

 

Ergebnisse und Kundennutzen

 

« Zurück zur Übersicht

 

 

Startseite | Impressum | Datenschutz | Disclaimer | Glossar
Corpass GmbH
Gutwerkstraße 2 • 63743 Aschaffenburg
Telefon (0 60 21) 45 10-0 • E-Mail: info@corpass.de
powered by DOPS